Steckbrief E-Gitarre

E-Gitarre - Ruslan Byelkin
Blaues Icon
Einstiegsalter:    11-12 Jahre
Notenkenntnisse erleichtern und beschleunigen die Lernziele, können aber auch im Unterricht erlernt werden.

Die E-Gitarre ist ein noch „junges“ Instrument, das sich in den 50er und 60er Jahren mit der Entwicklung der elektrischen und elektronischen Möglichkeiten herausgebildet hat. Rock&Roll, Pop und Jazzrock haben dieses Instrument durch elektrische Verstärkung geschaffen und weiter-entwickelt.

Da die E-Gitarre in erster Linie ein Bandinstrument ist (späteres Solospiel für Jazz und Pop sind möglich), liegen die Schwerpunkte des Unterrichts – neben konventioneller Instrumentaltechnik – auf dem Erlernen eines gewandten und vielfältigen Umgangs mit den stilistischen Eigenheiten und Reizen nichtklassischer Musik.

Angefangen bei einfacher Liedbegleitung (Akkordlehre, Anschlag- und Zupftechnik) über spezielle Spieltechniken bei Blues, Pop und Metal-Rock bis hin zu komplexen Harmonie- und Improvisationskonzepten im modernen Jazz (Skalentheorie, erweiterte Harmonielehre).

Die angestrebten Ziele an unserer Schule sind: Ensembles wie Pop/Jazz-Labor, Möglichkeiten zum Bandworkshop, Entwicklung des improvisierten Solospiels in unserem Gruppen-Improvisationskurs. Gruppen- und Einzelunterricht eignen sich gleichermaßen für die Fachziele.